Qi-News

Element Feuer

Dem Element Feuer sind laut Traditioneller Chinesischer Medizin der Herz- und Dünndarmmeridian zugeordnet.
Das Herz ist der Monarch der Organe und wird daher noch durch zwei weitere Meridiane geschützt, dem Herzbeutel- oder Herzkreislaufmeridian und dem Dreifacherwärmer.
Die zugehörige Emotion ist die Freude.

"Das geht mir sehr zu Herzen" oder "da geht mir das Herz auf". Manche Menschen tragen das Herz auf der Zunge oder Freude kann ansteckend sein. Sätze die auch wir im Alltag kennen.

Das Feuerelement steht für Lebensfreude, Begeisterung, Liebe, Lachen, Kommunikation, Selbstbewusstsein, Mitgefühl,...

Die Energie, die Bewegung ist sich ausbreitend, nach außen.

Ein Ungleichgewicht im Feuerelement kann sich unter anderem durch Schlafstörungen, Nervosität, Unruhe, Kommunikationsproblemen, ... zeigen.

Spezielle Qi Gong Übungen können dabei helfen wieder Ruhe, Gelassenheit, Lebensfreude und Harmonie herzustellen.

Das Element Feuer findet seine Balance durch das Element Wasser.

Es ist wichtig das richtige Gleichgewicht zwischen Aktivität und Ruhe zu finden. 

Eine Frau steht mit ausgebreiteten Armen auf einer Brücke und begrüßt lächelnd den Tag.

Stressmanagement mit QiGong

Bei Stress reagiert unser Nervensystem auf sehr sinnvolle Art und Weise. Um möglichst schnell und effektiv sein zu können erhöht sich der Herzschlag, der Blutdruck steigt, die Atmung wird schneller, die Muskelspannung nimmt zu, ... Körper und Geist arbeiten auf Hochtouren. Dafür ist unter anderem der Sympathikus des vegetativen Nervensystems zuständig.

Dauerstress ist ungesund für unseren Körper. Dadurch entstehen viele körperliche und psychische Beschwerden. Es herrscht kein Gleichgewicht mehr in unserem Nervensystem.

Um dem vorzubeugen oder wieder ein Gleichgewicht herzustellen ist es wichtig zu einer inneren Balance zu finden. Der Parasympathikus sorgt in unserem Nervensystem für die Ruhe und die entspannenden Impulse.

Im QiGong üben wir das. Durch die Bauchatmung verlangsamt sich die Atmung, die Herzfrequenz verringert sich, die zu hohe Muskelspannung nimmt ab, den Gedanken wird die Aufmerksamkeit entzogen, dadurch wird der Kopf frei, ...


Körper und Geist sind im Gleichgewicht. Uns geht es gut :)

Baumkronen mit Himmel im Hintergrund.

Element Holz

Dem Element Holz sind laut Traditioneller Chinesischer Medizin der Leber- und Gallenblasenmeridian zugeordnet.
Die zugehörige Emotion ist die Wut, bzw. der Zorn.

Typische Sätze die wir kennen sind:
"Mir ist eine Laus über die Leber gelaufen."
"Mir platzt gleich der Kragen."
"Es geht mir die Galle über."

Das Holzelement steht unter anderem auch für Kreativität, Flexibilität, Entwicklung, Teamfähigkeit, Lebensmut, Lebensplan.
Die Energie, Bewegung geht aufwärts.

Holz neigt zur Fülle. Das kann sich emotional durch Wutausbrüche oder aufgestaute Wut zeigen. Auch Kopfschmerzen, Migräne, Schlafstörungen, Tinnitus, Nacken- und Schulterverspannung, Gelenkprobleme, können auf ein Ungleichgewicht im Holzelement hinweisen.

Qi Gong für das Holzelement kann helfen wieder eine Balance herzustellen. 

Seichtes Wasser mit Steinen und Schilf.

Element Wasser

Dem Element Wasser sind die beiden Energieleitbahnen Nieren-, Blasenmeridian zugeordnet und das Gefühl Angst.

Sie kennen sicher die Sätze:
"Das geht mir an die Nieren."
"Ich habe mir vor Angst in die Hose gemacht."
"Mir sitzt die Angst im Nacken."

Laut Traditioneller Chinesischer Medizin kann sich ein Ungleichgewicht bei diesem Element durch Ängste, Panikattacken, Blasenentzündungen, Burn Out, Erschöpfung, Ohrenproblemen, usw. zeigen.

Durch spezifische Qi Gong Bewegungen kann der Meridianfluss wieder harmonisiert werden.

Die Qualität des Wasserelementes ist die Ruhe, die Tiefe, das Loslassen.

"In der Ruhe liegt die Kraft."
 
Meditieren, Bewegungen in die Tiefe, breiter tiefer Qi Gongstand, Wirbelsäulen Qi Gong, ...  nähren das Wasserelement.


Zeichnung des Fünf Elemente Zyklus mit Figuren darin.

5 Elemente Lehre

Die 5 Elemente oder 5 Wandlungsphasen sind laut Traditioneller Chinesischer Medizin nicht nur den jeweiligen Organsystemen zugeordnet sondern jedes Element ist auch mit einem bestimmten Gefühl verbunden.

Nach dieser Lehre kann sich ein Ungleichgewicht auch auf der emotionalen Ebene zeigen. z.B. übertriebene Angst, Wut, klebrige Trauer, ...

Ein schöner Gedanke das Qi Gong ebenso auf der Gefühlsebene gut tut und ausgleichend wirken kann.

Es ersetzt keine Psychotherapie, kann aber eine sinnvolle begleitende Maßnahme sein.


Zwei übereinander liegende Folder, mit  mehreren Bildern und Text.

Hurra meine Folder sind fertig :)